Angebote zu "Paris" (121 Treffer)

Paris. Eine literarische Einladung als Buch von
€ 17.00 *
ggf. zzgl. Versand

Paris. Eine literarische Einladung:Eine literarische Einladung Salto

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Feb 27, 2019
Zum Angebot
Paris. Eine literarische Einladung
€ 17.00 *
ggf. zzgl. Versand

Paris ist Mythos und Klischee. Ein Sehnsuchtsort. Kulisse ungezählter Filme und Romane. Brennpunkt europäischer Kunst, Mode, Lebensart. Geburtsstätte der europäischen Moderne. Unangefochtener, doch angefeindeter Mittelpunkt eines seit Jahrhunderten zentralistischen Staates. Stadt der Philosophen, Literaten, Künstler. Ein Ort zum Flanieren, über das schon Walter Benjamin schrieb und der noch heute zu Fuß erkundet werden kann (und sollte). Die Texte der wichtigsten zeitgenössischen Autoren Frankreichs führen durch das heutige Paris, das modern und zugleich durch und durch historisch ist. Ein Großteil wurde eigens für diese Anthologie erstmals übersetzt. Unter den Autoren sind: Didier Daeninckx, Marguerite Duras, Anna Gavalda, Jean Genet, Eric Hazan, Michel Houellebecq, Patrick Modiano, Véronique Olmi, Georges Perec, Raymond Queneau, Jacques Reda, Jacques Roubaud, Annie Saumont, Michel Tournier, Jean-Philippe Toussaint, Cécile Wajsbrot u.a.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot
Paris. Eine literarische Einladung (Buch)
€ 17.00 *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.02.2007Medium: BuchEinband: Leinen (Buchleinen)Titel: Paris. Eine literarische EinladungRedaktion: Uttendoerfer, Karin // Wassermann, AnnetteIllustrator: Neubert, FranziskaVerlag: Wagenbach Klaus GmbH // Wagenbach, KSprache: De

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot
Paris. Eine literarische Einladung - Karin Utte...
€ 1.59 *
zzgl. € 3.99 Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: Mar 19, 2019
Zum Angebot
Find me in Paris - Tanz durch die Zeit - Eine p...
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der BLOK, die geheime Hip-Hop-Tanzgruppe von Max, bekommt von einem Boten eine handschriftliche Einladung zu einem Untergrund-Tanz-Wettstreit überreicht. Die Freunde sind beunruhigt. Denn eigentlich dürfte niemand von ihrer Tanz-Crew wissen. Zögerlich nehmen sie die Einladung an. Am verabredeten Ort müssen sie zusehen, wie ein anderes Team ihre Choreographie tanzt und auch noch damit gewinnt. Reuben, der Chef dieser Crew, scheint Max zu kennen.

Anbieter: Maxdome
Stand: Mar 12, 2019
Zum Angebot
Gesammelte Werke 04. Einladung zur Enthauptung
€ 22.00 *
ggf. zzgl. Versand

´´Einladung zur Enthauptung´´ hat Nabokov 1934 in russischer Sprache in Berlin geschrieben. Der Roman erschien 1938 in Paris. Erst 1959 wurde er in englischer Sprache in New York publiziert, Anfang der sechziger Jahre lag das Buch dann in den jeweiligen Landessprachen in Paris, Mailand Oslo, Kopenhagen vor. 1970 wurde es in Deutschland veröffentlicht. Es fällt schwer, diesen Roman nicht politisch zu deuten. Aber Nabokov selbst verbietet es: ´´ Ich schrieb das russische Original fünfzehn Jahre nach meiner Flucht vor dem bolschewistischen Regime und kurz bevor die Akklamation des Naziregimes ihre volle Lautstärke erreichte. Die Frage, ob der Umstand, dass ich beide als eine einzige öde, bestialische Farce begreife, auf dieses Buch Einfluss hatte oder nicht, sollte den guten Leser so wenig beschäftigen wie mich.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot
Unter den Straßen von Paris
€ 16.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Pariser Métro-Stationen sind weit mehr als nüchterne Verkehrspunkte, sie verweisen auf historisch, politisch und kulturell bedeutsame Persönlichkeiten und Ereignisse, die die Geschichte von Paris und Frankreich mitbestimmt haben. Der Leser mag sich einladen lassen zu ausgewählten Streifzügen durch die französische Kulturgeschichte. Erzählerisch lebendig und informativ begleiten die Texte zu Napoléon, Victor Hugo, zur Commune-Kämpferin Louise Michel und den Helden der Résistance. Das Literatenviertel Saint-Germain- des-Prés und der Erzengel Michael sowie Fulgence Bienvenüe, der ´Vater der Métro´, sind in diesen Stationen ebenso verewigt wie viele Politiker und Feldherren. Nach ihrem erfolgreichen Paris-Buch ´Rendezvous mit den Toten. Spaziergänge über Pariser Friedhöfe´ legt Heidi Wiese hier ein neues literarisches Reise-Feuilleton vor. (´Parisbesucher sollten das Büchlein immer dabeihaben!´ - DIE ZEIT zu ´Rendezvous´.) Schöne Literatur und faszinierendes Sachbuch zugleich.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot
Der Wanderer durch Paris
€ 7.99 *
ggf. zzgl. Versand

Léon-Paul Fargue, der ´´Dichter von Paris´´, streifte gern stundenlang durch die Gassen von Paris, von Montmartre zu den Cafés der Champs-Elysées, durch das Marais und den Jardin des Plantes nach Montparnasse. Die Liebe zu seiner Heimatstadt spiegelt sich in den Aufzeichnungen seiner Wanderungen wider, in denen er die Stadt in all ihren Winkeln und Eigentümlichkeiten, seine Menschen und seine Kultur mit leichter Hand und fast impressionistischer Genauigkeit schildert. Dieser Band ist eine Einladung, Léon-Paul Fargue bei seinen schönsten Spaziergängen durch Paris zu begleiten. Und wenn alle anderen Zeugnisse verlorengingen, allein aus seinen Skizzen könnte man rekonstruieren, was die Welt um den Montmartre einmal gewesen ist.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot
Süßes Paris
€ 26.00 *
ggf. zzgl. Versand

Wer kann schon einem frisch gebackenen Pain au chocolat widerstehen? Auf der Suche nach den besten süßen Leckereien der Stadt hat Fotograf und Autor Michael Paul sich durch die Straßen von Paris treiben lassen. Seine stimmungsvollen Aufnahmen und unterhaltsamen Plaudereien entführen in Patisserien, Cafés und Salons de Thé und verlocken dazu, die kleinen Köstlichkeiten in Paris zu probieren - oder zu Hause nachzumachen. - Mit 23 klassischen und modernen Rezepten - Ausführlicher Adressteil im Anhang mit Empfehlungen, die zum Schlendern und Schlemmen einladen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot
Zur Stadt Paris
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Ich glaube´´, sagt Peter Bichsel, ´´der Sinn der Literatur liegt nicht darin, daß Inhalte vermittelt werden, sondern darin, daß das Erzählen aufrechterhalten wird. Weil die Menschen Geschichten brauchen, um überleben zu können. Sie brauchen Modelle, mit denen sie sich ihr eigenes Leben erzählen können. Nur das Leben, das man sich selbst erzählen kann, ist ein sinnvolles Leben.´´ Und: ´´Ich möchte der Geschichte die Geschichten entgegensetzen.´´ Die Welt des Peter Bichsel - und damit auch die Welt seiner Geschichten in Zur Stadt Paris - ist nie gegeben, d.h. definiert und eindeutig, sondern immer offen und einladend für jeden, der Phantasie des Autors und dazu der eigenen zu folgen, um in der Vielfalt des Lebens nach Liebe, Hoffnung und Geborgenheit zu suchen. Peter Bichsel deutet bei alledem, was ihm wie zufällig zu jeder Tag- und Nachtzeit begegnet, auf Welten, in denen es nichts gibt, was dem Menschen fremd wäre. Und so ersinnt, erfindet und erzählt er von Biographien, die unwahrscheinlich und wahr zugleich sind: Also treffen wir in Bichsels Zur Stadt Paris den Triefäugigen mit dem goldenen Händchen ebenso wie Albert Weisshaupt, der eine fatale Neigung zum Weinen hat, oder Erwin, den die Stammtischbrüder für einen Hochstapler halten, wie auch den alten Geiger Zingg oder die noch junge Frau, die mit drei Kindern, ihrem Mann und ohne Blinddarm ´´im ganzen überhaupt nicht unglücklich´´ in der Nähe von Rom lebt. Dabei haben Bichsels Personen eine Eigenschaft, für die man sie sofort mag: Sie strahlen Wärme aus, weil sie alle von ihrem Autor geliebt werden - seien es Fabrikanten, Fußballer oder einfach nur arme Tröpfe, Betrunkene, ganz Nüchterne, Dummköpfe oder Schlauberger, Kinder, ältliche Witwen oder Eskimos in New York. Mit Zur Stadt Paris ist Peter Bichsel ein Geschichtenbuch gelungen, das uns Lesern - mal in kurzen Zügen, dann wieder mit längerem Atem - davon erzählt, daß es gerade das Kleine, das Minimale, das unscheinbar vor Augen liegende ist, das uns, beobachtet man es genau oder läßt es einfach sprechen, alles über uns verrät. ´´Der Lebenslängliche, befragt, wie er das aushalte oder mache all diese Jahre im Gefängnis, antwortet: Weißt du, ich sage mir immer, diese Zeit, die ich hier verbringe, müßte ich draußen auch verbringen.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 26, 2019
Zum Angebot